AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
Home von AirVenture mit SuchmaschineTerminübersicht Flugshows und mehr - weltweit !
Aktuelle News aus der Luftfahrt
Tipps zu Museen der ganzen Welt mit Berichten und Fotos
Berichte und Fotos von Flugshows
Die legendären Flugzeugrennen in Amerika
Hier erfahren sie jede Woche interessantes aus der Luftfahrt
Nose-Art FotosKleinanzeigen Links zu anderen interessanten Luftfahrt-Webseiten
Ein Blick hinter die Kulissen von AirVentureDie Plattform für Fliegereibegeisterte

E-Mail

 

 Historisch-Technisches Museum Peenemünde

- von Gerhard Schmid -

Ein Luftfahrtmuseum im eigentlichen Sinne ist das Historisch-Technische Museum in Peenemünde nicht mehr, denn mit der Neuausrichtung der Ausstellung sind die vormals hier ausgestellten Hubschrauber und Flugzeuge der Nationalen Volksarmee der DDR verschwunden. Da der typische Fliegerfan aber ein generelles Interesse an Technik und Geschichte sowie historisch bedeutsamen Orten haben dürfte, ist ein Besuch auch ohne ausgestellte Flugzeuge zu empfehlen.

Gleich beim Verlassen des Eingangsbereichs in Richtung Museumsgelände fallen die "Vergeltungswaffen" V-1 und V-2 (A4) auf. Sie sind die letzten Flugkörper des Museums. Mit einer Fläche von 5.000 qm ist ein wesentlicher Teil der Ausstellung diesem ersten ballistischen Waffensystem gewidmet. Originalteile, Modelle, Dokumentationsfilme und Dioramen verschaffen dem Besucher zusammen mit Zeitungs- und Zeitzeugenberichten eine bildliche Vorstellung der Anlage, der Technik und der Geschehnisse der damaligen Zeit. Dabei endet die Ausstellung nicht mit dem Ende des zweiten Weltkriegs. Auch die weiteren Entwicklungen und das Wettrüsten im kalten Krieg sowie die zivile Nutzung der Raketentechnik werden beleuchtet.

Seit April 2012 ist auch das Kraftwerk in Teilen begehbar. Es wurde 1942 nach nur zweieinhalb Jahren Bauzeit in Betrieb genommen und lieferte die Energie für die Peenemünder Versuchsanstalten. 30 Megawatt erzeugten die modernen Turbinen. Die gigantischen Dimensionen dieses Klinkerbauwerks beeindrucken sowohl bei der Betrachtung von außen, als auch bei der Begehung des Kesselhauses.

Im Umland des Museumsgeländes befinden sich noch diverse Spuren der militärischen Vergangenheit. Nicht weniger als 20 historisch interessante Stationen bietet der 2007 eröffnete Rundweg auf einer Länge von 25 Kilometern. Das in Teilen noch immer munitionsbelastete Gelände gilt als eines der größten Flächendenkmale Deutschlands.

Große Bereiche der Ausstellungsfläche werden für wechselnde Sonderausstellungen genutzt. Informationen hierzu sind auf der Website des Museums abrufbar.

Unbedingt sehenswert ist auch der Museumsshop, und das nicht nur wegen der im Angebot befindlichen Artikel...

Alle Informationen zu Ausstellung, Sonderausstellungen, Veranstaltungen und Bildungsangeboten des Historisch-Technischen Museums Peenemünde finden Sie unter www.peenemuende.de .

Historisch-Technisches
Museum Peenemünde GmbH
Im Kraftwerk
17449 Peenemünde
Tel.: +49(0)38371-505-0
Fax: +49(0)38371-505-111
E-Mail: htm@peenemuende.de

( In Navigationssystemen ggf. bitte als Ziel "Bahnhofstraße" eingeben )

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]