AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Phalsbourg Heli-Airshow 2007

- von Hartmut Seidel-

Auf der Militärbasis "Camp La Horie" bei der kleinen Stadt Phalsbourg in Lothringen / Frankreich hat am Wochenende des 15. und 16. September 2007 die Phalsbourg Heli-Airshow stattgefunden. Diese hervorragende Flugveranstaltung stand ganz im Zeichen des Jubiläums "100 Jahre Hubschrauber". Es war am 13. November 1907, als - übrigens auch in Frankreich - der erste Hubschrauber zu einem freien Flug vom Boden abhob. Dieser erste Flug von Monsieur Cornu dauerte zwar nur 20 Sekunden und erreichte lediglich eine Höhe von 30 cm, aber mit diesem Versuchsgerät war der Anfang gemacht. Vier Jahre nach dem ersten Motorflug der Gebrüder Wright mit einem Flächenflugzeug wurde damit bewiesen, daß auch Drehflügler vom Boden abheben können.

In den letzten hundert Jahren hat sich sehr viel getan und Hubschrauber sind mit ihren äusserst wichtigen und umfangreichen militärischen und zivilien Einsatzaufgaben schon seit langem unverzichtbare Hilfsmittel und Arbeitsgeräte geworden. Das in Phalsbourg stationierte 1. Régiment d'Hélicopteres de Combat der französischen Heeresflieger ALAT ( = Aviation Légere de l'Armée de Terre ) nahm dieses Jubiläum zum Anlass, um mit der Phalsbourg Heli-Airshow 2007 dem sehr zahlreich erschienenen Publikum im Rahmen eines erstklassigen Flugprogramms und eines umfangreichen Static Displays die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Hubschraubern bei Kampfeinsätzen, Transport- und Arbeitsflügen, sowie vor allem auch bei Rettungseinsätzen zur Rettung von Menschenleben vorzuführen. AirVenture war mit dabei, sehen Sie hier nun unseren Bericht :

Teil 1: Flugvorführungen
Teil 2: Static Display
Im Rahmen des Flugprogrammpunkts "Tableau ALAT" zeigten die französischen Heerersluftstreitkräfte ( Aviation Légere de l'Armée de Terre, kurz "ALAT" ) eine große Luftlandedemonstration, an der 11 Hubschrauber beteiligt waren. Mit unterschiedlicher Bewaffnung ausgerüstete Hubschrauber vom Typ Aérospatiale Gazelle waren mit 6 Maschinen zahlenmäßig am stärksten bei dieser Vorführung vertreten.
Zu den internationalen Gästen im Flugprogramm der Phalsbourg Heli-Airshow 2007 gehörte auch ein Transporthubschrauber vom Typ Eurocopter AS 532 Cougar von der Schweizer Luftwaffe, mit dem sehr beeindruckende Solo-Flugvorführungen gezeigt worden sind.
Unter dem Feuerschutz der bewaffneten Gazelle-Hubschrauber erfolgte das Absetzen der Luftlandetruppen mit drei Transporthubschraubern vom Typ Aérospatiale Puma.
Während der Eurocopter AS 532 Cougar der Schweizer Luftwaffe landet, wird im Hintergrund von den Mitarbeitern der Schweizer Firma Eagle Helicopter gerade ein ziviler Lastenhubschrauber vom amerikanischen Typ Kaman K-Max für seine Flugvorführung bereit gemacht.

Bei der Luftlandedemonstration während der Phalsbourg Heli-Airshow 2007 wurden auch mit diesem Transporthubschrauber vom Typ Eurocopter Cougar Truppen abgesetzt. Rechts im Hintergrund sind zwei mit Panzerabwehrlenkflugkörpern vom Typ "HOT" ausgerüstete Gazelle-Hubschrauber im Schwebeflug zu erkennen.

Bei dem Kaman K-Max wird ein im Hubschrauberbau nur sehr selten benutztes Rotorsystem mit zwei gegenläufig ineinandergreifenden Hauptrotoren verwendet, bei dem kein Drehmoment entsteht und daher auch kein Heckrotor notwendig ist.
Zur Beobachtung von feindlichen Truppenbewegungen am Boden wurde während der Luftlandedemonstration dieser mit einem Überwachungsradarsystem ausgestattete Eurocopter Cougar eingesetzt. Die ALAT verfügt über insgesamt vier mit einer solchen Radar-Spezialausrüstung ausgestattete Cougar-Hubschrauber mit der genauen Bezeichnung "Cougar Horizon".
Mit den Flugvorführungen des Lastenhubschraubers Kaman K-Max wurde den Zuschauern der Phalsbourg Heli-Airshow 2007 eine ganz besonders seltene Rarität geboten, denn obwohl schon 1991 der erste K-Max Prototyp geflogen ist und ab 1994 mit der Auslieferung der ersten Serienhubschrauber an die Kunden begonnen wurde, ist bis jetzt erst eine ziemlich geringe Anzahl von K-Max hergestellt worden, von denen wiederum nur extrem wenige Exemplare nach Europa geliefert worden sind.
Zusätzlich zu dem während der Luftlandedemonstration im Flug gezeigten Eurocopter Cougar Horizon wurde auch im Static Display der Phalsbourg Heli-Airshow 2007 ein Cougar Horizon Hubschrauber ausgestellt. Dieses Foto hier zeigt die am Heck des Hubschraubers befestigte und nach unten ausfahrbare Drehantenne des Überwachungsradarsystems.
Der Kaman K-Max ist speziell für den Transport von Aussenlasten entwickelt worden. Während der Phalsbourg Heli-Airshow 2007 wurde mit dem K-Max als Beispielfracht ein Container als Aussenlast transportiert. Der Kaman K-Max kann Lasten mit einem Gewicht von bis zu 6.000 Pound lb ( = 2.722 Kilogramm ) als Aussenlast befördern. Die Hubschrauber vom Typ Kaman K-Max werden oft für "Heli-Logging"-Einsätze in der Forstwirtschaft zum Abtransport von Baumstämmen aus oftmals im Gebirge gelegenen und nur schwer zugänglichen Waldgebieten verwendet.
Bei den actionreichen Gefechtsvorführungen im Rahmen der Luftlandedemonstration im Flugprogrammpunkt "Tableau ALAT" während der Phalsbourg Heli-Airshow 2007 kamen auch etliche Kampffahrzeuge der französischen Armee zum Einsatz. Darunter befanden sich auch zwei Panzerhaubitzen vom Typ "AUF 1".
Der Kaman K-Max kann auch für Feuerlöscheinsätze zum Beispiel bei der Bekämpfung von Waldbränden eingesetzt werden. Während der Phalsbourg Heli-Airshow 2007 wurden mit dem K-Max von Eagle Helicopter auch Feuerlösch-Demonstrationen mit einem als Aussenlast transportierten "Bambi Bucket" Löschwasserbehälter gezeigt. Der "Bambi Bucket"-Behälter ist auf diesem Foto rechts hinter dem Absperrungszaun liegend zu sehen.
Auch dieser französische Kampfpanzer vom Typ "Leclerc" kam bei den mit pyrotechnischen Effekten angereicherten Gefechtsvorführungen im Rahmen der Luftlandedemonstration zum Einsatz.
Aus Anlass des diesjährigen Jubiläums "100 Jahre Hubschrauber" hat man den Zuschauern der Phalsbourg Heli-Airshow 2007 auch einige berühmte alte Hubschraubertypen im Flugprogramm vorgestellt. Der über viele Jahre in großen Stückzahlen gebaute legendäre amerikanische Bell 47 war zum Beispiel am 8. März 1946 der erste Hubschraubertyp weltweit, der für den zivilen Flugbetrieb zugelassen wurde. Die Massenproduktion des Bell 47 hat dann - passend zum Namen - im Jahre 1947 begonnen.
Neben den actionreichen Flugvorführungen der Aviation Légere de l'Armée de Terre waren im Flugprogramm der Phalsbourg Heli-Airshow 2007 auch noch etliche andere militärische und zivile Hubschrauber aus dem In- und Ausland zu sehen. Hier startet gerade ein Aérospatiale Ecureuil AS 350 BA der französischen Gendarmerie zu einer Flugvorführung, welche auch das Abseilen einer Person mit der Seilwinde beinhaltete.
Der im Flugprogramm der Phalsbourg Heli-Airshow 2007 gezeigte Bell 47 der französischen Firma Air Action ist mit einer Chemikalien-Sprühvorrichtung ausgerüstet und wird in der Landwirtschaft unter anderem für das Ausbringen von Schädlingsbekämpfungsmitteln eingesetzt.
Vor und nach den mit ihm durchgeführten Flugvorführungen wurde der Aérospatiale Ecureuil der Gendarmerie auch im Static Display der Phalsbourg Heli-Airshow 2007 ausgestellt.
Mit dem ebenfalls über einen langen Zeitraum in großen Stückzahlen gebauten Hubschraubertyp Aérospatiale Alouette II wurde dem Publikum der Phalsbourg Heli-Airshow 2007 auch ein sehr berühmter alter Hubschrauber aus französischer Produktion im Flug vorgeführt.
Anläßlich des Jubiläums "100 Jahre Hubschrauber" waren im Flugprogramm der Phalsbourg Heli-Airshow 2007 fast ausschließlich Hubschrauber zu sehen. Nur am Samstag dem 15. September war auch das Kunstflugteam "Patrouille de France" der französischen Luftstreitkräfte mit seinen Alpha Jets im Flugprogramm vertreten und zeigte ein atemberaubendes Formationskunstflug-Display.
Der Huschrauber Mil Mi-2 wurde in der früheren Sowjetunion konstruiert. Die in großen Stückzahlen erfolgte Serienproduktion dieses Hubschraubertyps wurde dann aber anschließend komplett von den WSK PZL-Swidnik Werken in Polen durchgeführt. Der hier im Static Display der Phalsbourg Heli-Airshow 2007 zu sehene Mi-2 wurde auch im Flugprogramm gezeigt.
Hier geht's weiter zu >>>Teil 2
 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]