AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
 Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Oldtimertreffen Schaffen-Diest 13.-15. August 2004

- ein Bericht von Stefan Schmoll -

affiche2004.jpg (27468 Byte) Seit der Diest Aero Club 1979 das erste Oldtimertreffen organisiert hat, ist das `International Old Timer Fly-In´zur festen Institution im europäischen Oldtimerterminkalender geworden.

Nach der AirShow Katastrophe in Oostende 1997 wurde das Treffen kurzerhand verboten - die belgischen Behörden befürchteten das Schlimmste. 1999 konnten die Veranstalter die Obrigkeit endlich wieder davon überzeugen, dass ein Fly-In keine Airshow ist, und so findet das Treffen in entspannter Atmosphäre wieder regelmäßig statt. Wohlgemerkt: Liebhaber spektakulärer Flugdarbietungen sind hier nicht richtig, aber die Faszination des Treffens macht einfach die Masse von interessanten Flugzeugen aus ganz Europa aus.

Leider litt die Veranstaltung in diesem Jahr unter der unsteten Wettervorhersage, wodurch einige Piloten von offenen Oldtimern von der Teilnahme abgehalten wurden. Trotzdem kam ein großes Feld der unterschiedlichsten Typen zusammen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung befinden sich auf der aufschlussreichen Homepage www.dac.be/flyin

Chipmunk

Chipmunk

Chipmunk

Chipmunk

Chipmunk

Zum Standardprogramm jedes Oldtimertreffens gehört der klassische Trainer deHavilland Canada DHC.1.

Neben der Kanadischen flog er in großer Stückzahl bei der britischen und portugiesischen Luftwaffe.

Seit der Ausmusterung sind die eleganten Maschinen zu sehr beliebten `Einstiegsdroge´für Oldtimerpiloten in ganz Europa geworden.

Piper PA-15

Piper PA-22 Tri Pacer

Piper PA-18

Piper J-3

Piper PA-18

Die Klassiker der Piper- Familie stellte in diesem Jahr die größte Gruppe der Teilnehmer.

Und man sieht nicht nur die häufigen Cub und Super-Cub, sondern auch die selteneren Typen wie Piper PA-15 Vagabond oder PA-22 TriPacer.

Stampe

Stampe

Stampe

Stampe

Natürlich hat die Stampe in Schaffen-Diest Hausrecht. Wegen der unsicheren Wettervorhersage haben in diesem Jahr leider nur 5 Maschinen den Weg gefunden, und davon hatten 4 ein geschlossenes Cockpit!!!

Für Liebhaber des Doppeldeckers sei ein Besuch in Antwerpen angeraten >>> www.stampe.be

DH-60

DH-60

Fleet 7

Fleet 7

Die wohl ältesten Maschinen des Treffens findet man normalerweise im niederländischen Oldtimermekka Lelystad bei Amsterdam: Dort haben neben den www.aviodrome.nl auch der Pioneer Hangar www.solcon.nl und die Early Birds Collection www.vroegevogels.org ihren Sitz.

Hier eine de Havilland DH-60 (links) und eine Fleet 7 (rechts).

Bellanca Cruisemaster

Bellanca Cruisemaster

1993 wurde die elegante Reisemaschine Bellanca Cruisemaster aus den USA nach Lelystad überführt und sie ist derzeit wohl das einzige Exemplar in Europa.
Fairchild F-24

Bücker 131

Boeing Stearman / Ryan PT-21 Fairchild F-24 (im Flug) und Bücker 131 Jungmann (unten), Boeing Stearman und Ryan PT-21 - alles Oldtimer aus Hoogeveen.
Zlin 226 Selbst ist der Oldtimerpilot: Da wird schonmal eine Zeltplane über den Flügel gespannt - und das Handtuch trocknet am Leitwerk - wie bei dieser Zlin 226 aus Deutschland.
Sorrell Hiperbipe Dieses interessant anzusehende Exemplar ist ein Eigenbau aus den USA. Die Baupläne der "Sorrell Hiperbipe" wurden erstmals 1973 in Oshkosh vorgestellt.
Piaggio-Staffel Die holländischen Piaggios mit den deutschen Kannzeichen sind Stammgast bei jedem guten Flugtag in der Gegend...
Ercoupe Ercoupe Die Ercoupe 415 ist mit ihrem Doppelleitwerk ein interessanter Anblick.
Aero 145 Aero 145 Die Aero 145 wird neben einigen Antonow-2 von www.classicwings.de geflogen und ist regelmäßig bei vielen Treffen zu sehen.
An-2 An-2 Rundflüge mit einer Antonow sind doch immer wieder ein Erlebnis, so auch hier beim Fly-In in Schaffen-Diest.
DH-82 Diese Tiger Moth steht normalerweise im Luftfahrtmuseum in Seppe (>>>Museumsbericht)
An-2 Die Antonov mit polnischem Kennzeichen SP-MAX dürfte die weiteste Anreise gehabt haben.
FW-44 Stieglitz Diese Fw-44 Stieglitz flog früher in Finnland und den USA und steht nach der erst kürzlich erfolgten Restaurierung wieder zum Verkauf.
Bü-131 Natürlich darf der Klassiker Bücker Bü-131 Jungmann aus Deutschland nicht fehlen, sei es in ziviler Bemalung, in spanischen Militärfarben oder als Neubau aus Polen.
Fokker S-11 Die Fokker S-11 hat in Holland über Jahrzehnte die Pilotenausbildung übernommen. Entsprechend beliebt ist die Maschine natürlich noch heute - und scheinbar alle haben noch die originale gelbe Lackierung...
CAP-10 Die französische CAP-10 ist ein Kunstflugklassiker. Hier die PH-RIC.
AT-6 In diesem Jahr war wenig "Heavy Metal" gekommen. Hier eine North American AT-6. Am Sonntag fand dankenswerterweise noch eine T-28 Trojan den Weg nach Schafen-Diest.
Jodel D.112 Club Einige Vertreter der französischen Jodel-Leichtflugzeuge mit dem charakteristischen Knickflügel waren vertreten, hier ein Exemplar aus England.
Miles Messenger Ein echter Exot auf dem Festland ist die Miles Messenger aus Kemble (bei Oxford). Ursprünglich wurde diese Maschine ab 1942 als Beobachtungs- und Verbindungsflugzeug gebaut. In England fliegt noch ein halbes Dutzend der schnittigen Reisemaschine.
Nord 858 Außerhalb Frankreichs ist die NORD NC 858 leider nicht sonderlich bekannt. Umso schöner war es, die interessante Maschine unter all den Piper und Chipminks zu sehen!
Saab 91 Die SAAB 91 wurde u.a. in Schweden, Niederlanden und Österreich als Trainer eingesetzt. Neuerdings besitzt auch die Lufthansa Traditionsflug wieder ein Exemplar.

ENDE

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]