AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Aviodrome

- Ein Tip von Torsten Mörke -

Erneut befinde ich mich bei unseren Holländischen Nachbarn. Nach den Museen in Soesterberg und Ovleroon ist diesmal der Nationale Themenpark der Luftfahrt (Aviodrome) an der Reihe. Bei -4° und Schneefall habe ich mich auf den Weg Richtung Lelystad (etwas nordöstlich von Amsterdam) gemacht.

Das Museum hat dem interessierten Besucher einige Highlights zu bieten. Der Rundgang durch die Museumshalle führt uns vorbei an: Fokker Spinne, Fokker Dr.1 (Replica), Fokker F2, Fokker F7a, Spitfire, Tiger Moth, C-47, Fokker F-27, DC-4, MIG21, Hawker Hunter, Fouga Magister und vielen weiteren. Ein erstaunliches Detail: Die Fokker Spinne aus dem Jahre 1913 ist ein Original ! Auf dem Aussengelände befinden sich ferner eine Lockheed Constallation, Antonow AN-2, Grumman Tracker, Spitfire, und eine DC-2. Ab Mai 2005 wird darüber hinaus eine originale Boeing 747 der KLM zu sehen und begehen sein, die mit viel Aufwand in das Museum gebracht wurde.

Weitere Schätze warten im Archiv auf Ihre Restaurierung. Unter anderem befinden sich hier eine Fokker C.5, eine DC-2, Fokker Machtrainer und ein Rumpfstück das für mich stark nach B-25 aussieht. Die Restaurierungsarbeiten werden teilweise live vor dem Besucher ausgeführt.

Die Ausstellung macht einen guten, aufgeräumten Eindruck. Die Exponate sind meist von allen Seiten gut zugänglich und in einem sehr guten Zustand. Teilweise wird die Darstellung durch visuelle und akustische Effekte unterstützt. Einziger Wehrmutstropfen: Die ausgestellten Motoren sind teilweise durch einen halbdurchlässigen schwarzen Vorhang verdeckt. Das ist schlecht zum anschauen und noch schlechter zum Fotografieren.

Fotografieren ist übrigens uneingeschränkt erlaubt. Jedoch ist die Beleuchtung in der Halle sehr anspruchsvoll, da die Ausstellungstücke mit Spots angestrahlt werden. Die besten Ergebnisse erzielt man hier mit einem guten Stativ und längeren Belichtungszeiten.
Der Eintritt in das Museum ist mit 13,50? nicht gerade güstig. Bedenkt man jedoch die ständig laufenden Restaurierungsarbeiten, erscheint dieser Preis angemessen. Parkplätze sind genügend vorhanden. Die Parkuhr möchte jedoch mit 1? pro Stunde ( bei höchstens 4?) gefüttert werden. Die Ausschilderung ist in Holländisch und nur teilweise ins Englische übersetzt. Ein Museumskatalog existiert leider nicht.

Fazit: Eine interessante Ausstellung, an der stetig gearbeitet wird.

P.S. Zu den Fotos: Ich habe bei meinen Besuch in den Museen viele Speicherkarten vollgeschossen. Natürlich können wir hier nur eine kleine Auswahl davon zeigen. Sollten Sie an weiteren Fotos zu einer speziellen Maschine interessiert sein, schreiben Sie mir einfach eine Mail torsten.moerke@airventure.de . Alle Fotos wurden mit einer Canon EOS 300d auf einem Stativ geschossen.

Eingang Der Eingang zum Aviodrome. Wie gesagt, es war sehr kalt...
Eingangshalle Die Eingangshalle. Links gehts zum Café, rechts zur Ausstellungshalle. Im Hintergrund ist der Museumsshop zu sehen.
Lilienthal Gleiter Der Lilienthal Gleiter gilt allgemein als die erste Flugfähige Konstruktion. Ein schöner Nachbau eröffnet den Rundgang im Aviodrome.
Dr.1 Die Fokker Dr.1 (Nachbau) wird stilecht im der Umgebung der Schützengräben des 1.WK präsentiert. Die akustische Untermalung ist gut gelungen.
Bantam Diese De Bat FK23 Bantam ist das einzige noch existierende Exemplar. Sie wurde 1918 als leichtes Jagdflugzeug entworfen, kam jedoch nie zum Einsatz.
F2 Flugzeuge aus dem Hause Fokker bilden einen Schwerpunk des Museums. Hier ist eine Fokker F2 zu sehen.
Spitfire Eine der insgesamt vier Spitfires in Holland. Auf dem Aussengelände des Museums gibt es ein weiteres Exemplar. Die anderen beiden stehen in Soesterberg und Overloon.
Tiger Moth Eine schön restaurierte Tiger Moth. Dieser Typ wurde während des 2.WK von der Britischen Luftwaffe als Trainer eingesetzt.
C-47 Die C-47 war die militärische Version der DC-3. Dieses Exemplar wird derzeit noch restauriert, ist jedoch ausgestellt und fast fertig.
MiG 21 Diese MiG-21 stammt aus Beständen der ehemaligen NVA.
F 27 Die F-27 Friendship war ein überaus erfolgreiches Flugzeug aus dem Hause Fokker.
Constellation Für viele (mich eingeschlossen) der schönste zivile Propliner - die Lockheed Constallation (liebevoll Connie genannt). Dieses Exemplar wird bald wieder flugfähig sein.
B 747 Gerade erst angekommen ist die Boeing 747 der KLM. Der Jumbo wird ab Mai 2005 für Besucher zugänglich sein.
Constellation Cockpit Ein Blick ins Cockpit der Connie. Die Originalinstrumente wurden teilweise durch neuere ersetzt.
B 747 Für den Transport durch die Holländischen Grachten musste die 747 teilweise zerlegt werden. Noch sind die Flügel, das Höhen- und Seitenleitwerk nicht montiert.
B 747 Imposant einmal neben dem Seitenleitwerk einer 747 zu stehen. Das eingesetzte Bild vermittelt einen Eindruck der Größe. Ob es mit der Eisschicht noch eine Startfreigabe gegeben hätte?
Archiv Eine zugegeben schlechte Fotomontage des Archivs. Gibt aber einen schönen Überblick. Die DC-2 ist übrigens voll flugfähig.
Nationaal Luchtvaart-Themapark Aviodrome
Pelikaanweg 50
8218 PG Luchthaven Lelystad
Holland
Di bis So von 10:00 - 17:00
http://aviodrome.nl
Tel.: +31 0900-2846376
 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]