AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Hangar-7 - Salzburg

- von Stefan Schmoll -

Es ist kein Museum, sondern eine grandiose Mischung aus Showroom, Restaurant, Lounge, Fernsehstudio und last not least eine grandiose Werbeplattform für Red Bull: Der Hangar-7 am Salzburger Flughafen. Zwischen 9 und 22 Uhr (bei Events evtl. veränderte Öffnungszeiten) kann der Hangar bei freiem Eintritt besichtigt werden. Die Ausstellung variiert natürlich, da sowohl Luftfahrzeuge als auch Fahrzeuge oft im aktiven Einsatz sind. Der benachbarte Hangar-8 ist die Maintenance-Basis der Flying Bulls Flotte und kann leider nicht besichtigt werden.

Unser Mitglied Stefan Schmoll war während seiner "Quax-Tour" im September 2019 in Salzburg und zeigt hier seine Eindrücke.

Laufende aktuelle Informationen finden Sie hier auf der Internetpräsenz der Salzburger: https://www.hangar-7.com/de/ Die umfangreiche Flotte hat selbstverständlich eine eigene Präsenz: https://www.flyingbulls.at/de/

Es sollte von Anfang an viel mehr sein als "nur" ein Flugzeughangar. 1200 Tonnen Stahl und 380 Tonnen Spezialglas wurden in dem 2003 eröffneten Komplex verbaut. Die Haupthalle hat eine Länge von 100 Metern und eine Breite von 67 Metern.

Hier in den Türmen sind Büros und Restaurants untergebracht. Das "Ikarus" hat ein ganz spezielles Konzept von weltweit bekannten Gastköchen: https://www.hangar-7.com/de/restaurant-ikarus/

Zur Flotte gehört der weltweit einzige noch fliegende Bristol Sycamore Hubschrauber aus dem Jahr 1957

Die Warbirds sowie die mächtige Douglas DC-6 sind natürlich die Flaggschiffe der Sammlung. Aber auch moderne Aviat Husky  ist Teil davon. Sie war viele Jahre auf Fidschi im Einsatz, bevor sie kürzlich einer Komplettrenovierung unterzogen worden ist.

Gleich vier Dornier Alpha-Jet aus Bundeswehrbeständen befinden sich seit fast zwei Jahrzehnten in der Flotte.

Die Vought Corsair gehörte schon zur Flotte, als es sie noch gar nicht gab. Siegfried Angerer, der ehemalige Chefpilot der Flying-Bulls, holte den mächtigen Marinejäger schon 1990 nach Österreich. Als ich ihn vor vielen Jahren erstmals auf einem Flugplatz sah, musste ich mir erst mal erklären lassen, was denn dieser komische rote Stier zu bedeuten hat.

Diese von Flugwerk gebaute Fw-190 gehört einem befreundeten Privatmann und hat für einige Zeit einen Ehrenplatz im Hangar-7.

Auch diese wunderschöne Globe Swift gehört nicht offiziell zur Sammlung. Aber der blank polierte US-Klassiker passt einfach perfekt ins Ambiente des Hangars.

Auch ein nachgebauter Lilienthal Gleiter gehört zu den fliegerischen Ausstellungsstücken.

Der Hangar wird auch als Fernsehstudio genutzt. Am Bekanntesten dürfte die regelmäßige (und übrigens sehr sehenswerte) Talksendung sein, der bei Servus TV ausgestrahlt wird https://www.hangar-7.com/de/hangar-7/talk-im-hangar-7/

Red Bull ist ja nicht nur in Sachen Luftfahrt unterwegs. Zu den großen Sponsorenbereichen gehört auch Automobilsport wie die Formel 1. Gleich mehrere der erfolgreichen F1-Boliden aus den letzten Jahren werden hier präsentiert.

Der "Red Bull X2010" ist ein fiktionales Auto, welches für ein Computerspiel entworfen worden ist. Das gezeigte Mock-Up passt perfekt in das stilvolle Gesamtkonzept der Salzburger.

Wie oben angedeutet war der Autor mit den www.quax-Fliegern.de im September 2019 in Salzburg. Einige der Maschinen wie der Focke-Wulf Stieglitz D-ENAY durften auch direkt vor den Hangar rollen.

Der Art-Deco Flieger Lockheed Electra passt perfekt vor die strahlende Kulisse. An dieser Stelle noch mal ein herzliches DANKE SCHÖN an die Quaxe, die eine großartige Tour organisiert haben und an das Team der Flying Bulls, die uns sogar eine Führung durch den Hangar-8 ermöglicht haben.

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]