AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
Home von AirVenture mit SuchmaschineTerminübersicht Flugshows und mehr - weltweit !
Aktuelle News aus der Luftfahrt
Tipps zu Museen der ganzen Welt mit Berichten und Fotos
Berichte und Fotos von Flugshows
Die legendären Flugzeugrennen in Amerika
Hier erfahren sie jede Woche interessantes aus der Luftfahrt
Nose-Art FotosKleinanzeigen Links zu anderen interessanten Luftfahrt-Webseiten
Ein Blick hinter die Kulissen von AirVentureDie Plattform für Fliegereibegeisterte

E-Mail

Shuttleworth Collection, England   ein Tipp von Stefan Schmoll

Die auf dem Old Warden Grasflugplatz beheimatete Shuttleworth Collection ist weltweit DIE Sammlung von flugtauglichen Originalflugzeugen aus den Anfängen der Fliegerei. Richard Shuttleworth begann die 1928 zuerst mit dem Kauf von `alten´ Autos. 1932 erwarb er als erstes Flugzeug die damals aktuelle de Havilland Cirrus Moth G-EBWD. Es folgten schon damals historische Maschinen wie die Bleriot XI von 1909 oder die Deperdussin von 1910. Im Jahr 1937 entdeckte er in einer Scheune eine arg ramponierte Blackburn Monoplane Typ `D´ aus dem Jahr 1912. So wuchs die Sammlung Jahr um Jahr um Dutzende Flugzeuge und Autos an. Mittlerweile kümmert sich der Shuttleworth Trust mit unzähligen freiwilligen Helfern um die historischen Geräte. Neben diesen Edwardians gibt es mehrere Originalflugzeuge aus dem ersten Weltkrieg, darunter das einzige deutsche flugfähige Exemplar aus der Zeit: die LVG C.VI. Wer sie jedoch noch im natürlichen Element sehen möchte, muß sich beeilen. Ab Dezember hängt sie in der neuen Ausstellung des RAF Museums in Hendon. Die alten Originale werden ergänzt durch Nachbauten der Bristol Boxkite und der Avro Triplane, die für den Film `Die tollkühnen Mönner in ihren Fliegenden Kisten´ nachgebaut worden sind.

Das klassische Zeitalter der Sportfliegerei wird neben den obligatorischen de Havilland Moth-Typen durch einmalige Exemplare von Typen wie Parnall Elf, Granger Archaeopterix, Desoutter oder ANEC II ergänzt. Die Highlights aus der Militärfliegerei bilden die Paarungen Spitfire / Sea Hurricane und Gloster Gladiator / Hawker Hind. Das Airshow Publikum ist hellauf begeistert, wenn diese historischen Jäger zusammen im Tiefflug über den kleinen Grasplatz fegen. Ebenso können die weltweit einzigen flugfähigen Westland Lysander und Avro XIX bewundert werden. Das klassische Rennflugzeug DH.88 Comet wird zur Zeit nach einer Bauchlandung im letzten Jahr wieder renoviert.

Das ansich schon interessante Museum wird an vielen Sommerwochenenden noch interessanter, denn dann finden die beliebten Airshows statt. Tipp am Rande: bringen Sie die Picknickdecke, Sandwiches und einen guten Rotwein mit, denn das passt zum Stil dieser grandiosen Events. Und noch ein Tipp: Nehmen Sie lichtstarkes Filmmaterial zu einer Summer Evening Flying Display mit, denn die Spitfire und die Edwardians werden nach 21.00 Uhr vorgeflogen!!!

Das Museum liegt bei Biggleswade zwischen Bedford und Cambridge und ist von der A1 gut ausgeschildert. Wenn man also nach einem Duxford-Besuch noch Zeit hat, sollte man sich diese Sammlung auf keinen Fall entgehen lassen. Genauere Informationen über Flugzeuge, deren Geschichte und die Flugtage befinden sich auf www.shuttleworth.org

 

Bristol Fighter Die Bristol Fighter ist ein zweisitziger schwerer Jäger/Bomber aus dem 1. Weltkrieg. Neben diesem fliegenden Exemplar wird ein weiteres zur Zeit in den Hallen restauriert ( >> Historic Aircraft Collection).
Avro 540 Die Avro 504 wurde zu Tausenden noch lange nach dem ersten Weltkrieg als Schulflugzeug gebaut. Mittlerweile gibt es neben den wenigen erhaltenen Originalmaschinen noch einige flugfähige Nachbauten.
Sopwith Pup Diese originale Sopwith Pup gehört zur großen Familie der britischen Sopwith Jagdflugzeuge aus dem 1. Weltkrieg. Zur Sammlung gehören auch noch eine Sopwith Camel von 1918 und ein Nachbau einer Sopwith Dove. Leider befinden sich diese Maschinen zur Zeit nicht in Old Warden.
Hangar Ein Blick in einen der historischen Hangars. Flugfähige Exemplare der Sopwith Pup, der RAF SE.5A und der deutschen LVG C.VI. Letztere geht im Herbst nach Hendon, wo sie in der neuen `Milestones of Flight´ Asstellung der Öffentlichkeit präsentiert wird. Man muß sich also sehr beeilen, möchte man das WELTWEIT EINZIGE flugfähige deutsche Originalflugzeug aus dieser Aera in der Luft sehen!!
Blackburn Monoplane Dieses weltweit einzige erhaltene Exemplar des Blackburn Monoplane von 1912 wurde 1937 von Richard Shuttleworth in einer Scheune entdeckt. Vorgeflogen wird sie nur bei absoluter Windstille, um sie keiner unnötigen Gefahr auszusetzen.
Sopwith Triplane Diese Sopwith Triplane gilt - obwohl erst vor einigen Jahren vollendet - als Original. Thomas Sopwith war 1990 war so begeistert von der Arbeit des Northern Aeroplane Workshops, daß der Dreidecker eine offizielle alte Seriennummer erhalten durfte. Ein großartiges Endergebnis für die Erbauer, die von 1973 bis 1990 an der Maschine gearbeitet haben!
Hind, Gladiator Mit der Hind und der Gladiator verfügt die Sammlung über die zur Zeit weltweit einzigen flugfähigen Exemplare der klassischen Doppeldecker aus den Dreißigern. Die Hawker Hind wurde vor 40 Jahren mit einigen Schwestermaschinen in Afghanistan entdeckt und in England restauriert. Bald dürfte es größere Flugformationen geben: Im nahen Duxford steht bereits eine fliegende Hawker Fury und eine Sea Gladiator wird von der Fighter Collection flugfähig restauriert.
Hummingbird Bekannt ist die Firma de Havilland besonders für die klassischen Trainer wie Moth oder Tiger Moth (gibt es mehrfach in Old Warden). Das älteste erhaltene Exemplar der Firma ist allerdings diese einzigartige DH.53 Humming Bird aus dem Jahr 1923.
Sea Hurricane Die Hawker Sea Hurricane wurde über viele Jahre in Duxford restauriert und fliegt jetzt zusammen mit der Spitfire vom Grasplatz in Old Warden aus. Hier können die Flugzeuge aus allernächster Nähe beobachtet werden.
Avro XIX

Avro XIX

Von der Avro XIX und ihrem militärischen Pendant, der Avro Anson, gibt es noch recht viele statische Exemplare in Museen. Dieses ist allerdings die sehr seltene flugfähige Variante. Das in elegantem Blau gehaltene Flugzeug gehört BAE Systems und wird vom Shuttlewort Trust betreut.
Miles Magister Die Miles Magister ist ein klassischer britischer Trainer aus der Zeit des 2. Weltkrieges. Neben dieser Maschine kann man auch die komplett in gelb gehaltene Magister von Peter Holloway bewundern. Leider sind nur noch sehr wenige dieser eleganten Tiefdecker erhalten.
Spitfire

DER Star am britischen Himmel: Die Supermarine Spitfire. Gefeiert als Retter des Landes bei der Luftschlacht um England...wobei die Hauptarbeit allerdings die gemeinhin als nicht so elegant angesehene Hurricane zu erledigen hatte!! Diese beiden Klassiker bilden ein wunderbares Duo bei den Flugtagen der Sammlung.

Wren Kennen Sie die in Deutschland beliebten Gummiseilstartvorführungen mit dem SG-38 Schulgleiter?? Das kann man hier auch haben: Der Motor dieser English Electric Wren hat sagenhafte 4 PS. Man hatte 1923 damit experimentiert, wie wenig Kraft ein Flugzeug benötigt - und hier haben wir wohl den Grenzfall... Mehr als ein Hopser über die Landebahn ist nicht möglich - und auch nicht nötig, um die Zuschauer zu begeistern
Parnall 11 Die Parnall 11 ist ein klassisches Reiseflugzeug aus dem Jahr 1932 und wird von den Freiwilligen liebevoll geplflegt und im flugfähigen Zustand erhalten.
Dove Ein de Havilland Typ aus neuerer Zeit: Das Verbindungs- und Reiseflugzeug DH.104 Dove aus den Fünfzigern. Dank der im letzten Jahr erfolgten Startbahnverlängerung erweiterten sich die Besuchsmöglichkeiten in Old Warden aus der Luft erheblich. Der Besitzer der G-ARHW fliegt seine Dove bei vielen Events im ganzen Land vor.
Avro Triplane Dieser Nachbau einer Avro Triplane wurde für den Film `Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten´ mit Gerd Fröbe erbaut. Vorgeflogen wird er wie die originalen Edwardians nur bei besonderer Windstille. Man muß also Glück haben, möchte man das älteste Flugzeug dieser britischen Firma im eigentlichen Element bewundern.
Me 163 Und jetzt etwas SEHR untypisches für die Shuttleworth Sammlung: Neben all den klassischen britischen Flugzeugen aus der goldenen Zeit der Luftfahrt steht in einer Halle ein Nachbau eines deutschen Messerschmitt 163 Raketenjägers!! Das Triebwerk ist Original, der dazugehörende Rumpf wurde in Old Warden vor einigen Jahren aus Holz nachgebaut. Da soll noch Jemand sagen, in Old Warden gibt es nur langsame Doppeldecker zu sehen!!!

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]