AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
Home von AirVenture mit SuchmaschineTerminübersicht Flugshows und mehr - weltweit !
Aktuelle News aus der Luftfahrt
Tipps zu Museen der ganzen Welt mit Berichten und Fotos
Berichte und Fotos von Flugshows
Die legendären Flugzeugrennen in Amerika
Hier erfahren sie jede Woche interessantes aus der Luftfahrt
Nose-Art FotosKleinanzeigen Links zu anderen interessanten Luftfahrt-Webseiten
Ein Blick hinter die Kulissen von AirVentureDie Plattform für Fliegereibegeisterte

E-Mail

Yorkshire Air Museum   ein Tipp von Stefan Schmoll

Das Yorkshire Air Museum wurde 1985 auf dem Gelände des ehemaligen RAF-Flugfeldes Elvington südöstlich von York eröffnet. Der Platz ist eine ehemalige Bomberbasis aus dem zweiten Weltkrieg und die Mitglieder des Museums haben viele der alten Gebäude inklusive des Towers vor dem Verfall gerettet. Daher wird der Museumsbesuch zu einer wahren Zeitreise, denn wo sonst hat man eine derartige Authentizität eines alten Flugplatzes?

Das Hauptaugenmerk liegt natürlich bei den Originalmaschinen. Seit 1995 exisitert der große Ausstellungshangar, der viele der alten Schätze vor dem britischen Klima schützen kann. Es ist geplant, einen weiteren Hangar zu erwerben, um weitere Flugzeuge langfristig erhalten zu können. Der absolute Star des Museums ist sicherlich die weltweit einzige restaurierte Handley Page Halifax (die zweite wird in Kanada derzeit restauriert, die dritte ist im Bergungszustand im RAF Museum Hendon ausgestellt). Das ausgestellte Exemplar wurde aus mehreren Wracks zusammengesetzt, wobei Vorderrumpf und Leitwerk komplett neu aufgebaut wurden und der Flügel von einer Handley Page Hastings stammt. Das Ergebnis der 10-jährigen Bauzeit ist dieser absolute Star der britischen Museumslandschaft. Schade ist lediglich, daß man das Flugzeug in der Halle nur von Vorne betrachten kann. Gleich neben der Halifax wird ein de Havilland Mosquito Nachtjäger restauriert. Für die Liebhaber deutscher Flugzeuge gibt es eine Messerschmitt 109 zu sehen. Leider handelt es sich allerdings (wie auch bei Spitfire und Hurricane) um einen Nachbau. Im riesigen Außengelände sind die moderneren Flugzeuge abgestellt. Besonders fällt hierbei auf die Handley Page Victor auf: Sie sieht aus, als würde sie bald wieder zum nächsten Einsatz starten. Auch wenn dies dann doch nicht möglich ist; rollfähig ist die Maschine immerhin noch.

Unbedingt lohnenswert ist auch ein Blick in den Restaurierungshangar, wo bei meinem Besuch u.a. eine Avro Anson, eine de Havilland Vampire und eine Fairchild Argus im Aufbau gewesen sind. Leider fehlten während meines Besuches einige der ganz alten Maschinen. Sie waren in Fairford beim International Air Tattoo. Dorthin wurden aus Anlaß der Hundertjahrfeier aus ganz Europa Oldtimer zusammengetragen. Und das Yorkshire Air Museum steuerte Nachbauten des Wright Flyers, eine RAF SE.5A und eine RAF BE2c bei.

Das Museum befindet sich 8 Meilen südöstlich von York an der B1228 und ist von der Ringautobahn gut ausgeschildert. Aktuelle Informationen und eine Liste aller Flugzeuge gibt es auf der Homepage www.yorkshireairmuseum.co.uk . Jeden Sommer findet die große Elvington Air Show statt, und dann dürfte auch die 3 km lange Piste kurzzeitig wieder zu Ehren kommen!

Halle Ein Blick in die große Ausstellungshalle mit der Handley Page Halifax als Mittelpunkt.
Handley Page Herald Die Handley Page Herald ist ein Verkehrsflugzeug aus den Sechzigern und wurde im Oktober 1997 von seinem ehemaligen Halter Channel Express direkt ins Museum geflogen.
Avro Anson Die Avro Anson T.21 VV901 stand viele Jahre im Freien und wurde 1993 vom Museum erworben. Es wird noch einige Zeit dauern, bis sie wieder im alten Glanz erstrahlen kann.
DC-3 Im Norden Englands eine Seltenheit. Die Douglas DC-3 flog bei Air Atlantique und war bis 2001 in Coventry stationiert. In Elvington erhielt die alte G-AMYJ wieder ein militärisches Aussehen und die Kennung KN353.
de Havilland Vampire An dieser de Havilland Vampire kann man sehr gut erkennen, daß nicht jeder Düsenjet aus Metall sein muß! Der Erstflug des Prototypen fand noch während des zweiten Weltkrieges statt.
Handley Page Victor

Noch eine Nahaufnahme der Victor `Lusty Lindy´

Me 109

Leider kein Original. Dieser Messerschmitt 109 Nachbau ist komplett aus Holz und wurde 1994 vom Museum erworben.

BAC Lightning Die beeindruckende BAC Lightning F.6 XS903 mit ihren übereinanderliegenden Tribwerken war vor Einführung des MRCA Tornados DAS britische Kampfflugzeug schlechthin. Leider gibt es nur in Südafrika noch flugfähige Exemplare. Dort kann der solvente Urlauber sogar mitfliegen!!
Handley Page Victor Die Handley Page Victor XL231 wurde in den Fünfzigern neben der Avro Vulcan und der Vickers Valiant als strategischer Bomber entwickelt und gebaut. Die letzte aktive Rolle vor der Ausmusterung war die eines Tankers der RAF. Das Flugzeug ist noch immer rollfähig.
Buccaneer Diese Buccaneer hat eine lange Einsatzgeschichte hinter sich. Sie wurde im Falklandkrieg und im ersten Golfkrieg eingesetzt. 1996 kam sie in Wüstentarnung nach Elvington und ergänzt die andere ausgestellte Buccaneer XN974 in klassischem britischen Tarnanstrich.
Hawker Hunter Auch von der Hawker Hunter sind zwei Exemplare ausgestellt. Die hier gezeigte FGA.78 N268 der niederländischen Luftwaffe und die in der Halle ausgestellte T.7 XL571 (in Wirklichkeit XL572).
Gloster Javelin Die riesige Gloster Javelin ist eine von nur 9 erhaltenen Exemplaren dieses Kampfflugzeuges aus den Fünfzigern und kam Anfang 2001 vom `City of Norwich Aviation Museum´ nach Elvington. Davor ist eine moderne russische Kunstflugmaschine zu sehen.
Gloster Meteor Die Gloster Meteor NF.14 WS788 ist eine von zwei ausgestellten Exemplaren des frühen Jets. In der großen Halle befindet sich noch eine F.8
de Havilland Mosquito Ein sehr seltenes Exemplar ist dieser de Havilland Mosquito Nachtjäger HJ711. Die Restaurierung ist noch nicht komplett abgeschlossen, aber das Ergebnis kann sich bereits sehr gut sehen lassen.
Handley Page Halifax Die einzige erhaltene (und restaurierte)  Handley Page Halifax. Er war die unbekannte Schwester der berühmten Avro Lancaster.
 

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]