AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

RNAS Yeovilton International Air Day 2011

- ein Bericht von Hartmut Seidel -

Einmal jährlich ist auf der Royal Naval Air Station Yeovilton in der britischen Grafschaft Somerset Airshowtime angesagt. Dann findet auf dieser etwa 170 Kilometer südwestlich von London gelegenen großen britischen Marinefliegerbasis mit dem International Air Day jeweils eine riesige und ausserordentlich sehenswerte Airshow statt, die für jeden Geschmack etwas bietet. Es gibt militärische und auch zivile Flugvorführungen mit einer großen Zahl von modernen und historischen Fluggeräten zu sehen.

Auch beim RNAS Yeovilton International Air Day am 9. Juli 2011 wurde den in großer Zahl erschienenen Zuschauern wieder eine Airshow der absoluten Spitzenklasse geboten. Neben etlichen Solo-Displays und Formationsflugvorführungen von Jets, Drehflüglern und Propellermaschinen enthielt das etwa 6 Stunden lange Flugprogramm vor allem auch mehrere sehr actionreiche "Role Demos" von Kampfflugzeugen und Luftlandedemonstrationen mit etlichen Hubschraubern.

Solche mit ordentlichen pyrotechnischen Knalleffekten untermalte Massen-Einsatzdemonstrationen mit einer großen Zahl daran beteiligter Luftfahrzeuge und Bodentruppen sind für mich persönlich das absolute Highlight einer gut gemachten Airshow und die diesbezüglichen Vorführungen in Yeovilton wären für sich alleine genommen schon Grund genug gewesen, die Reise nach England zu unternehmen. Aber wie in meinem ausführlichen mehrteiligen Bericht zu sehen ist, wurden bei dieser hervorragenden Flugshow noch dermaßen viele weitere Highlights gezeigt, daß man den diesjährigen RNAS Yeovilton International Air Day mit Sicherheit zu einer der besten Airshows des Jahres 2011 in Europa zählen kann !

Im Jahre 1971 flog zum ersten Mal der Prototyp des erfolgreichen "Lynx"-Hubschraubers. Der RNAS Yeovilton International Air Day 2011 hatte daher das offizielle Thema "Celebrating 40 Years of the Lynx Helicopter". Im Rahmen dieses Jubiläums begannen die Flugvorführungen des Air Day 2011 mit einem Formationsüberflug von 9 Westland Lynx. Hier startet gerade ein Royal Navy Lynx-Hubschrauber der 815 Squadron zur Teilnahme an der Formation.
Den abschließenden Höhepunkt des RNAS Yeovilton International Air Day 2011 bildete die große "Commando Assault" Luftlandedemonstration. Hierbei kamen etliche Westland Sea King HC 4 der in Yeovilton stationierten "Commando Helicopter Force" zum Einsatz. Bei dem HC 4 handelt es sich um die Transporthubschrauberversion des vielseitigen Westland Sea King Hubschraubers.
Zu den sehr beeindruckenden Einsatzdemonstrationen im Flugprogramm gehörte auch eine Gefechtsvorführung von 6 Lynx-Hubschraubern der in Yeovilton stationierten "Maritime Lynx Force". Auch der im oberen Foto schon mal gezeigte Westland Lynx war mit der Vorführung einer Seilwinden-Bergung daran beteiligt.
Das Szenario der Commando Assault Einsatzvorführung war eine Geiselbefreiungsaktion in einem Kriesengebiet. Bei der Vorführung kamen zusätzlich zu den per Hubschrauber herangebrachten Luftlandetruppen auch Bodentruppen mit Kettenfahrzeugen zum Einsatz

Auch die Royal Air Force zeigte eine spektakuläre Einsatzvorführung mit zwei Maschinen vom Typ Panavia Tornado GR 4, die mit mehreren rasanten Überflügen einen Jagdbomberangriff demonstrierten.

Bei der Geiselbefreiungsaktion erhielten die abgesetzten Luftlandetruppen Feuerschutz aus der Luft durch bewaffnete "Lynx"-Hubschrauber, sowie auch "Close Air Support" ( Luftnahunterstützung ) durch Flächenflugzeuge in Form von zwei Maschinen vom Typ British Aerospace Hawk, die hier gerade zum Start rollen.
Die Angriffsvorführung der beiden RAF Tornados wurde durch das Zünden von kräftigen pyrotechnischen Knalleffekten auf dem Boden äußerst realistisch in Szene gesetzt.
Die Soldaten der ersten Welle der von den Sea King Hubschraubern herangebrachten Luftlandetruppen wurden im schnellen Abseilverfahren ( "Fast-Roping" ) abgesetzt.
Bei den beiden Tornado GR 4 der Royal Air Force, welche die "Role Demo" gezeigt haben, handelt es sich um Maschinen der No 15 Squadron mit Heimatbasis auf dem Fliegerhorst Lossiemouth in Schottland.
m weiteren Verlauf der Commando Assault Vorführung wurde von den Sea King Hubschraubern auch Nachschubmaterial für die Luftlandetruppen als Aussenlast herantransportiert.
Neben den Einsatzdemonstrationen der Royal Navy und der Royal Air Force war beim International Air Day 2011 auch eine eindrucksvolle Angriffsdemonstration der französischen Marineflieger zu sehen. Die "Aéronavale" zeigte einen simulierten Luftangriff auf den Fliegerhorst mit Maschinen des Typs Rafale M und Super Etendard.
Die Commando Assault Luftlandedemonstration beeindruckte nicht nur durch die schiere Menge von eingesetzten Soldaten, Hubschraubern und Fahrzeugen, sondern wurde auch durch viel Raucherzeugung und reichlichem Einsatz von Platzpatronen sehr realistisch dargestellt.....
Die "Airfield Attack"-Vorführung der französischen Marineflieger bot einen interessanten Kontrast von alt und neu : Denn während die alten Maschinen vom Typ Dassault-Breguet Super Etendard bereits seit dem Jahre 1978 bei der Aéronavale im Einsatz sind....
.....wobei der "Close Air Support"-Angriff der beiden British Aerospace Hawk Jets auf die Stellungen der Geiselnehmer von den Pyrotechnikern am Boden mit besonders zünftigen Feuerbällen in Szene gesetzt worden ist.
...werden die Super Etendards aber mittlerweile nach und nach durch hochmoderne Maschinen vom Typ Dassault Rafale M ersetzt, mit deren Einführung bei der Aéronavale im Jahre 2002 begonnen wurde.
Dieses Foto zeigt nur einen kleinen Teil der Hubschrauber vom Typ Sea King und Lynx, die nach dem erfolgreichen Abschluss der Geiselbefreiungsaktion zum Abschied noch mal alle in unterschiedlicher Höhenstaffelung vor dem Publikum Aufstellung genommen haben. Die ausserordentlich gut gemachte Commando Assault Vorführung bildete zwar den krönenden Abschluß des Flugprogramms, bedeutet aber noch längst nicht das Ende unseres Berichts. Mehr über die vielen weiteren erstklassigen Flugvorführungen beim RNAS Yeovilton International Air Day 2011 finden Sie in den Teilen 2 und 3 !
Hier geht's weiter zu >>>Teil 2
 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]