AirVenture
Der Treffpunkt fuer Fliegerfreunde
 Home Termine
 News
 Tipps
Airshows
 Reno Races
 History
Nose-ArtKleinanzeigen Links
 Impressum Forum

E-Mail

Flugausstellung Leo Junior, Hermeskeil

Nicht alle vorhandenen Flugzeuge werden auch ausgestellt. Viele mehrfach vorhandene oder unvollständige Maschinen sind eingelagert, dienen als Ersatzteillager oder warten auf Vervollständigung. In Hermeskeil liegen diese Exponate mangels Hallenfläche zum großen Teil im Freien. Auch hier lohnt es sich etwas genauer hinzusehen...
Teil 1 - Update 2005
Teil 2 - Bericht 2002
Teil 3 - Eingelagerte Flugzeuge
Die eingelagerte Su-22 M.4 (25+06) wurde am 20.09.2005 Ihres Triebwerkes beraubt. Bei einem Gewicht von über einer Tonne ist hierfür schweres Gerät und eine Menge Schweiß nötig.
Mit dem Traktor wird das freigelegte Triebwerk aus dem Flugzeugrumpf befreit.
Die selbe Su-22 vor der Zerlegung (Bild: 2. Juli 2005).
Einzigartig in deutschen Museen ist der britische Strahltrainer Percival Jet Provost T.4 XR670. In Großbritannien sind noch einige dieser Maschinen privat zugelassen und bieten eine relativ preiswerte Möglichkeit, einen Düsenjet zu betreiben.
Einzelteile einer Republic F-84 Thunderstreak (DD-380).
Ein eingelagerter Starfighter der Deutschen Luftwaffe. Die Kennung dieses Exemplars ist leider unbekannt.
Ein Westland Whirlwind.
Die Fouga CM-170 Magister flog bei der Deutschen Luftwaffe mit der Kennung 93+03. (Alte Kennungen: AA+180, SC+604, SB+203).

Fazit: Es ist sehr beeindruckend, was die private Flugausstellung von Leo Junior zu bieten hat. Manches staatliche Museum dürfte beim Anblick der vielen seltenen Exponate neidvoll erblassen. Diese ständig wachsende Ausstellung mit derzeit über 100 Flugzeugen muß man einfach besuchen. Zu verdanken ist dies nicht zuletzt auch vielen ehrenamtlichen Helfern. Unbedingt ansehen!!!

 

 

[Home] [Termine] [News] [Tipps] [Airshows] [Reno Races] [History] [Nose-Art] [Kleinanzeigen][Links] [Impressum]